Rhein/Main Gebiet

Volcanic 7 Summits – Multivisionshow mit Adrian Rohnfelder

Seit Jahren bereist der Fotograf und Autor Adrian Rohnfelder die Vulkane dieser Erde. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung ist er Ende 2015 auf die „Volcanic Seven Summits“, die höchsten Vulkane je Kontinent, gestoßen.
Packend erzählt er in dieser bildgewaltigen Multivision, wie er sich als Fotograf an jedem Berg einer anderen neuen persönlichen Herausforderung gestellt hat:
Fiebern Sie hautnah mit, wie Adrian Rohnfelder im größten Niemandsland der Erde in der Antarktis einen Tag lang auf sich ganz alleine gestellt ist. Wie er als erster Mensch überhaupt den Kilimandscharo mit einem E-Bike bezwingt. Wie er in Mexiko an seine bergsteigerischen Grenzen geführt wird. Wie der Motor eines Pickups auf über 5.000m in Chile nur mit Hilfe eines Lagerfeuers wieder zu starten ist. Wie er, der Schnee und Kälte nicht leiden kann, am Elbrus in Russland mit Tourenski unterwegs ist. Worin für ihn der Reiz des Bergsteigens im Iran liegt und wie er sich als Wüstenjunkie in den dampfenden Dschungeln von Papua-Neuguinea bewährt.
Bei all diesen Touren sind jedoch immer die Fotos und nicht die Gipfel das Ziel! Entstanden sind so beeindruckende und nie zuvor gesehene Aufnahmen aus Regionen, die bisher kaum jemals von anderen Menschen zu Gesicht bekommen wurden.

02.11.2019, Einlass 18.30 Beginn 19.00 Eintritt 13€ Kinder 5€

ab sofort gibt es handsignierte Exemplare vom Buch "Volcanic 7 Summits" im Laden.

Kontakt:
Louisenstraße 123 | 61348 Bad Homburg
06172 20204 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 10:00 bis 19:00 Uhr
Samstag: 10:00 bis 18:00 Uhr

https://reisefieber-outdoor.de

Die Sonderausstellung ist den vielen kleinen Mauerfällen im Grenzabschnitt zwischen Hessen und Thüringen im November und Dezember 1989 nach dem Fall der Berliner Mauer gewidmet. Verschiedene Foto- und Filmdokumente berichten von der Freude des Wiedersehens, dem Glück der beendeten Trennung, dem Interesse an der anderen Grenzseite und dem neuen Umgang mit den alten, fremd gewordenen Nachbarn. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung ist der „Mauerfall-Trabi“ zu Gast im Hessenpark. Seit dem 25. Jahrestag ist das Kunstobjekt in ganz Deutschland unterwegs, um an den Fall der Berliner Mauer im Jahr 1989 zu erinnern. Für junge Museumsgäste gibt es ein Mitmachangebot zum Thema. Trabi-Vorlagen mit Motiven des Hessenparks liegen zum Ausmalen bereit.

Die Sonderausstellung läuft vom 7. April bis 1. Dezember 2019 und ist täglich geöffnet.

Haus aus Ransbach (Festes Haus), Baugruppe Nordhessen

www.hessenpark.de

Zum Seitenanfang